cplace Day 2018

Level up 

Rückblick

cplace Day 2018

Innovatives Projektmanagement (PM) wird für Unternehmen immer wichtiger, so eine zentrale Erkenntnis von unserem vierten cplace Day am 25. Oktober 2018. Unter dem diesjährigen Motto „Level up“ konnten unsere Interessenten sowie Kunden und Partner erleben, was „Next Level Project Management“ ist. Neben wichtigen News rund um unsere Plattform cplace zeigten ausgewählte Kunden, wie sie damit heute selbst hochkomplexe und sich laufend verändernde Projekte erfolgreich steuern. Mit mehr als 170 Teilnehmern hat sich der cplace Day mittlerweile zum wichtigen PM-Branchentreff entwickelt.

 

 

 

 

Innovation mit cplace – bei Audi, Daimler, Porsche und Zalando

Auch in diesem Jahr gab es viele Einblicke aus der Praxis. Unsere Kunden – Audi, Daimler, Porsche, ein weiterer Automotive OEM und Zalando – demonstrierten vor Ort, wie sie Projektmanagement mit unserer Plattform cplace erfolgreich gestalten. Von der Digitalisierung des Shopfloormanagements, Projektreifegradmanagement über unternehmensübergreifende Terminplanung bis hin zur gleichzeitigen Steuerung von Multi- oder Logistikgroßprojekten. In allen Vorträgen stach vor allem eins heraus: die Offenheit, Vielfältigkeit, Flexibilität und Usability von cplace.

cplace Neuigkeiten und Xtended Enterprise

Der cplace Day zeigt, welchen Mehrwert echte Kollaboration bietet: Denn vor allem durch den Shared-Source-Ansatz, den wir von Tag eins an verfolgen, werden immer neue Level erreicht. Und News gibt es viele: ob verbesserte Bedienung dank des „Polished User Interface“, neues Admin-Dashboard für besseres Systemstatusmonitoring in größeren cplace Umgebungen oder umfangreich integrierte Excelfunktionalitäten in den cplace Tabellen. Eine technologische Erweiterung, auf die sich unsere Kunden in der Zukunft freuen dürfen, ist Xtended Enterprise, das Schnittstellen zwischen Unternehmen schafft und so den Datenaustausch über Unternehmensgrenzen hinweg ermöglicht. Der erste Schritt ist bereits getan: Die neue CCP Marktplatz App, in der sich Termine anlegen, updaten und abonnieren lassen, ist erfolgreich im Einsatz.

Noch mehr Flexibilität durch den Low-Code-Ansatz

Besonders flexibel sind unsere Kunden bei der Gestaltung ihrer cplace Plattform: Ob minimale Anpassungen mit dem „No-Code-Ansatz“ oder die Entwicklung von vielfältigen Apps mit dem „Pro-Code-Ansatz“ – unsere Nutzer haben jederzeit die freie Wahl. Und Anwender dürfen sich jetzt schon auf neue Level in der Zukunft freuen. Mit nur geringer Programmierung lassen sich künftig nach dem „Low-Code-Ansatz“ größere Erweiterungen und Anpassungen realisieren – etwa der Workflow-Manager, die Visualisierungs-Bibliotheken oder der Formel-Editor. Nicht zu vergessen ist der Community-Gedanke: An all unseren Standorten, in München, Hannover und Ludwigsburg, können Kunden und Partner gemeinsam mit uns in cplace Labs an Chancen und Möglichkeiten tüfteln, Neues ausprobieren und gemeinsam Apps entwickeln.